Bevölkerung gestiegen

Die Bevölkerung ist im Jahr 2016 voraussichtlich auf rund 82,8 Millionen Menschen gewachsen. Das ist ein Rekord. Das Statistische Bundesamt teilte dies nach einer Schätzung mit. Ende 2015 lebten 82,2 Millionen Personen in Deutschland. Bestätigt sich die die Schätzung, übertrifft das Jahr 2016 den bisherigen Rekord aus dem Jahr 2002, in dem 82,5 Millionen Menschen hier lebten.

Das Bevölkerungswachstum geht dabei ausschließlich auf den hohen positiven Wanderungssaldo zurück, der voraussichtlich bei 750.000 Menschen liegen wird. Damit wäre der Saldo aus Zu- und Wegzügen ähnlich hoch wie 1992 und geringer als im Jahr 2015, als der positive Saldo bei etwa 1,1 Millionen lag.

Ohne die Migration wäre die Bevölkerung weiter gewachsen. Das Geburtendefizit, die Differenz aus Geburten und Sterbefällen, liegt dabei recht konstant auf dem Vorjahresniveau und wird zwischen 150.000 und 190.000 liegen. Wobei mit einem leichten Anstieg der Geburten zu rechnen ist.

Zurück