Zuwanderung muss richtig gestaltet werden

Demografischer Wandel

Beim Demografiekongress der CDU/CSU-Bundestagsfraktion diskutierten wir in dieser Woche mit Experten aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft die Frage: „Deutschland im demografischen Wandel - Was kann Zuwanderung leisten?“.

Dabei ist klar: Deutschland ist auch in Zukunft auf qualifizierte Zuwanderung angewiesen. Zuwanderung kann den demografischen Wandel aber auch nur abfedern. Keinesfalls dürfen wir uns darauf verlassen, dass die demografische Entwicklung durch Zuwanderung - sei es durch Einwanderer oder Flüchtlinge, aufgehalten werden kann. Einwanderer leisten demnach einen wertvollen Beitrag dazu, dass wir den Bevölkerungswandel meistern und unseren Wohlstand erhalten können. 

Besonders für die ländlichen Regionen liegen große Chancen in der Zuwanderung. Dort, wo eine günstige Arbeitsmarktsituation auf ein attraktives Platzangebot trifft, finden Zuwanderer beste Voraussetzungen vor. Diese Regionen sind in Deutschland vielfach zu finden. Sie gilt es stärker zu vermarkten und gerade für die Ansiedlung von Familien ansprechende Angebote zu machen. Auch kann eine Wohnortzuweisung vorübergehend die richtigen Impulse setzen. 

Richtig gestaltet ist Zuwanderung ein Gewinn. Dazu braucht es Mut und gute Ideen. Wir müssen sorgfältig steuern, wer zu uns kommt. Wir müssen aber auch noch aktiver gestalten, wer dauerhaft in unserem Land bleibt. Und wer nicht. Das Recht auf eine dauerhafte Niederlassung muss verdient werden. Wer sich erfolgreich integriert und nicht straffällig wird, bekommt die besten Perspektiven geboten. Dazu braucht es guten Willen und die nötige Einsatzbereitschaft. Für alle anderen kann es in Deutschland keine dauerhafte Zukunft geben. 

Für eine gelungene Integration in Gesellschaft und Arbeitsmarkt müssen wir gegenseitige Erwartungen mit Verbindlichkeit festlegen. Arbeit ist der beste Weg zur Integration. Einen Zuzug in die Erwerbslosigkeit hingegen darf es nicht geben. Das würde die Herausforderungen des demografischen Wandels nur weiter vergrößern. Eine Kombination aus positiven und negativen Instrumenten muss sicherstellen, dass wir in Zukunft das Potential der Besten für unser Land nutzen können. Damit setzen wir das gesamte Potential der Zuwanderung für den Wohlstand unseres Landes ein. So werden wir in Zukunft nicht nur weniger älter und bunter. Wir werden vor allem auch besser.

Einen Videomitschnitt des gesamten Kongresses „Deutschland im demografischen Wandel - Was kann Zuwanderung leisten?“ der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag können Sie in der Videogallerie unter folgendem Link www.michael-frieser.de finden.

Zurück