Abschlussbericht Edathy-Untersuchungsausschuss übergeben

Edathy-Untersuchungsausschuss

Heute wurden mit dem Abschlussbericht des Edathy-Untersuchungsausschusses die Erkenntnisse aus 44 Sitzungen mit 53 Zeugenvernehmungen in zahllosen Stunden an den Bundestagspräsidenten Dr. Norbert Lammert übergeben.

Einige Fragestellungen konnten umfassend aufgeklärt werden: Das BKA hat in der Operation Selm gründlich und korrekt ermittelt. Und Sebastian Edathy wurde gewarnt.

Nicht geklärt werden konnte aber eine der drängendsten Fragen: Wer warnte Sebastian Edathy? Durch die Aussageverweigerung des SPD Abgeordneten Michael Hartmann bleiben Vermutungen, die durch Zeugenaussagen aufgeworfen wurden nun auch im Abschlussbericht ungeklärt.

Zurück