Förderung beruflicher Grundbildung ist Mittel der Wahl

Erneut ist ein starker Anstieg der Personen in Bildungsprogrammen des Übergangsbereichs zu verzeichnen. 2016 waren dies fast 300.000 Menschen, die berufliche Grundkenntnisse erlangten oder ihren Haupt- oder Realschulabschluss nachholten. Dies ist ein Anstieg im Vergleich zum Vorjahr von über 12 Prozent.

Das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung. Auf genau diese Personen und Bildungsprogramme müssen wir unseren Fokus legen. Im Gegensatz zur SPD, die erst dann mit Maßnahmen eingreifen will, wenn der Job bereits verloren ist, widmen wir als Union uns der am stärksten gefährdeten Gruppe. Diese Bildungsmaßnahmen im Übergangsbereich erhöhen die Chancen auf einen Ausbildungsplatz deutlich. Diese Qualifizierung ist das Mittel der Wahl.

Zurück