Kein Terror-Export aus Deutschland

Das Bundesinnenministerium hat die salafistische Organisation „Die wahre Religion" verboten. Durch den Einfluss des Organisators Abou-Nagie sollen mehr als 140 Kämpfer in IS-Kriegsgebiete gereist sein.

Wir dürfen es nicht zulassen, dass Menschen unter religiösem Deckmantel in Deutschland radikalisiert werden und dann Terror in der Welt verbreiten. Wir werden weiterhin mit aller Härte gegen radikale Hetzer vorgehen und deren Aktivitäten genau überwachen. Ich begrüße es deshalb außerordentlich, dass der Bundesinnenminister den salafistischen Verein "Die wahre Religion" verboten hat.

Bei einer Großrazzia wurden am Dienstag mehr als 200 Moscheen, private Wohnungen und Geschäftsräume von Islamisten in zehn Bundesländern durchsucht. Zehn Objekte wurden in Mittelfranken durchsucht, die meisten davon in Nürnberg, aber auch in Herzogenaurach und Fürth. Im Mittelpunkt stand dabei der salafistische Verein „Die wahre Religion" des islamistischen Hasspredigers Abou-Nagie, dem das Bundesinnenministerium mehr als 500 Personen zuordnet. Der Verein "Die wahre Religion" soll bislang mehr als 2000 Propagandavideos ins Internet gestellt haben.

Zurück