Tag der Humanitären Hilfe

Weltweit ist der Bedarf an humanitären Hilfsleistungen gestiegen. Menschen werden durch Konflikte, Kriege und Naturkatastrophen gezwungen ihre Heimat zu verlassen um ihr Leben zu retten. Heute sind über 60 Millionen Menschen auf der Flucht, die unseren Schutz und unsere humanitäre Hilfe vor Ort benötigen. Deutschland ist sich seiner ethischen Verantwortung bewusst und gewährleistet durch das Auswärtige Amt eine humanitäre Versorgung in Krisenländern und stellt durch das Bundesministerium für Entwicklung und Zusammenarbeit eine nachhaltige Versorgung vor Ort sicher. 

An das unermüdliche Engagement von Helfern, die sich weltweit für Menschen in Not durch humanitäre Hilfe einsetzen, wollen wir heute besonders erinnern. Sie leisten einen großen Beitrag, für den wir sehr dankbar sind. Wir werden uns weiterhin dafür einsetzen, dass Menschen in Not durch humanitäre Hilfe versorgt werden können.

Zurück