• Startseite
  • Bundestag
  • Zweites Pflegestärkungsgesetz – Verbesserungen für Pflegebedürftige, Angehörige und Pflegekräfte

Zweites Pflegestärkungsgesetz – Verbesserungen für Pflegebedürftige, Angehörige und Pflegekräfte

Der Deutsche Bundestag hat das Zweite Gesetz zur Stärkung der pflegerischen Versorgung und zur Änderung weiterer Vorschriften verabschiedet.

So wurde nun die zweite Stufe der Pflegereform umgesetzt. Damit wurde die größte Reform der Pflegeversicherung seit ihrer Einführung vor 20 Jahren in dieser Legislaturperiode weiter vorangebracht. Wir stellen die Pflegeversicherung und die pflegerische Versorgung der Bevölkerung damit auf eine neue Grundlage. Ein Einzelfall kann nun durch den neuen Pflegebegriff mit fünf Pflegegraden eine differenzierte Beurteilung ermöglichen. Für die Einstufung ist der Maßstab nicht mehr die körperliche Einschränkung des Patienten, sondern die Selbstständigkeit einer Person in allen pflegerelevanten Bereichen des täglichen Lebens. Pflegeleistungen orientieren sich somit künftig besser an den individuellen Bedürfnissen der Menschen. Mit dieser Reform der Pflegeversicherung sichern wir allen hilfe- und pflegebedürftigen Bürgerinnen und Bürgern eine gute Versorgung mit Pflegeleistungen. Damit wird eine bessere Grundlage für passgenaue Lösungen vor allem auch für Menschen mit Demenzerkrankungen geschaffen.

Das Versprechen von Gesundheitsminister Hermann Gröhe wurde mit dem Kraftakt in zwei Anläufen für diese Legislaturperiode erfolgreich eingelöst.

Zurück