Reform des Rentensystems muss Demografie berücksichtigen

Die Union hat sich bereits vor Monaten zu einer Rentenkommission bekannt, die das Rentensystem für die zukünftigen Herausforderungen wappnen soll.

Der Vorschlag des Sozialbeirats irritiert und zeichnet Zerrbilder. Wir müssen endlich von der falschen Interpretation des Rentenniveaus wegkommen. Die reale Rente wird auch zukünftig deutlich steigen.

Die Vorschläge sind aus demografischer Sicht nicht nachhaltig und führen eher zum gegenteiligen Ergebnis. Die reale Rente wird auch zukünftig deutlich steigen. Eine rechnerische Erhöhung des Niveaus würde bedeuten, den Demografiefaktor auszusetzen und damit eben nicht mehr auf die Entwicklung Rücksicht zu nehmen. Auch höhere Steuerausgaben stoßen vor der demografischen Entwicklung an ihre Grenzen. Der Zuschuss beläuft sich schon jetzt auf fast 100 Mrd. Euro.

Beides sind keine Allheilmittel und tragen nicht zu einer nachhaltigen Finanzierung bei. Wir müssen endlich von der falschen Interpretation des Rentenniveaus wegkommen. Die Kommission wird hier zur Versachlichung beitragen.

 

Zurück