Informieren Sie sich zum Tag der Städtebauförderung!

Auch dieses Jahr haben unsere Bürgerinnen und Bürger zum 3. Mal die Möglichkeit, sich am 13. Mai, dem Tag der Städtebauförderung, über Bürgerbeteiligungen und über konkrete Maßnahmen der Städtebauförderung in Nürnberg und konkret in ihrem Wohnviertel zu informieren. Das gemeinsam von Bund, Ländern, kommunalen Spitzenverbänden und weiteren Partnern getragene Projekt „Tag der Städtebauförderung“ soll die Bürgerbeteiligung in der Städteentwicklung stärken und aufzeigen, wie Städtebauförderung das Lebens-, Arbeits- und Wohnumfeld positiv verändert. Ob Stadtrundgänge, Baustellenbesichtigungen, Gebäudeeröffnungen, Planungswerkstätten oder Zukunftskonferenzen. Man lernt an diesem Tag die vielfältigen Möglichkeiten kennen, wie jeder Einzelne aktiv an der Gestaltung seiner Kommune mitwirken kann.

Auch direkt vor unserer Haustür in unserem Wahlbezirk können wir auf positive Entwicklungen zurückblicken. Das Stadterneuerungsgebiet Weststadt ist seit 2011 im Programm Stadtumbau West mit angesiedelt. Hier konnten bereits einige große und prägende Projekte umgesetzt werden. Hierfür standen dem Stadtteil West insgesamt 5.379.000,- Euro zur Verfügung. Zögern Sie also nicht und verschaffen sich selbst bei einem Rundgang z.B. durch die Stadtteile Eberhardshof und Muggenhof einen genauen Eindruck von den abgeschlossenen Projekten:

https://www.tag-der-staedtebaufoerderung.de/programm/programmuebersicht-2017/veranstaltungen-detail-2017/?uid=1733

Das Programm der Städtebauförderung befasst sich mit vielen verschiedenen Projekten. Zum Beispiel will der Bund mit dem Bund-Länder-Programm Stadtumbau West die Städte in den alten Bundesländern dabei unterstützen, sich frühzeitig auf die notwendigen Anpassungsprozesse einzustellen. Ziel ist die Herstellung nachhaltiger städtebaulicher Strukturen auf der Grundlage von städtebaulichen Entwicklungskonzepten. Die Vermeidung drohender oder die Behebung bestehender städtebaulicher Funktionsverluste stehen dabei im Mittelpunkt der Konzepte und ihrer Umsetzung auf kommunaler Ebene. Das Programm unterstützt inzwischen 496 Kommunen bei der Bewältigung des demografischen und wirtschaftlichen Strukturwandels. Von 2004 bis einschließlich 2015 wurden insgesamt mehr als 846 Mio. Euro Bundesfinanzhilfen für Stadtumbaumaßnahmen zur Verfügung gestellt. Mit den ergänzenden Mitteln von Ländern und Gemeinden (insgesamt zwei Drittel) standen in diesem Zeitraum ca. 2,54 Mrd. Euro für die Umsetzung des Programms "Stadtumbau West" bereit. Allein 2015 standen ca. 105 Mio. Euro Bundesfinanzhilfen zur Verfügung.

Unsere Stadtgebiete Gibitzenhof, Langwasser, St. Leonhard/Schweinau und Südstadt haben für das Jahr 2016 für das Programm „Soziale Stadt“ 405.000,- Euro an Bundesmitteln erhalten. Auch die Schwabacher-Altstadt hat anlässlich des Programms „Soziale Stadt“ 600.000,- Euro und für das Programm „Stadtumbau West“ Bahnhofstraße und O`Brien-Kaserne Süd insgesamt 51.000,- Euro erhalten.

Zurück