Vortrag von Dr. Oscar Schneider: Nürnberg als Zentrum des Humanismus

Am Sonntagvormittag war ich auf der Matinee der fränkischen Gesellschaft. Herr Dr. Oscar Schneider erläuterte fundiert die kultur- und geistesgeschichtliche Bedeutung Nürnbergs für Europa.

Der Ehrenbürger der Stadt Nürnberg zeigte anhand dreier bedeutender Reden von Philipp Melanchthon (1526), Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1815) und Theodor Heuss (1952), welche bedeutenden politischen Signale des Humanismus über die Jahrhunderte von Nürnberg ausgingen.

Mit der Anwesenheit unserer Landtagsabgeordneten Barbara Regitz und dem Nürnberger Stadtrat Michael Bengl zeigten alle politischen Ebenen der CSU, wie wichtig ihnen die intellektuell hochkarätigen Ausführungen des Ehrenvorsitzenden des Bezirksverbandes sind.

Die Termine der fränkischen Gesellschaft gehören zu den Terminen, auf die ich mich seit jeher ganz besonders freue.

Zurück